Rosenöl Kaufen | Wirkung auf Haut, Haare & Geist


Rosenöl duftet wundervoll blumig und erfrischend. Doch es kann noch viel mehr! Seine Wirkung wird vor allem in der Kosmetik eingesetzt. Die Verwendung für Gesicht, Haare und Haut (Bei Akne, Pickel, Falten und Narben) hat sich als besonders wirkungsvoll erwiesen. Außerdem wird es oft bei Massagen angewendet. Beim Bio Rosenöl Kaufen gibt es einiges zu beachten: Preis, Reinheit (100% Rosenöl ohne Zusätze), Spray, Herkunft (zum Beispiel Bulgarien, Marokko, Türkei oder Iran), etc. Zudem kann man das Rosenöl selber machen. Das heißt, es könnte sich mehr lohnen das lieblich duftende Öl selber zu destillieren anstatt es zu kaufen. Im folgenden Artikel erklären wir alles was man vor dem Kaufen wissen muss. Ein Bonusvideo ist am Ende des Artikels verlinkt. Viel Spaß beim Lesen! ❤

Mit diesem Artikel komplettieren wir unsere Trilogie der Rosenkosmetik. Rosenwasser, Rosenöl und Wildrosenöl sind seit Jahren hoch-geschätzte natürliche Beauty-Produkte und werden unter anderem von Models, TV-Stars und anderen Prominenten als Geheimtipp verwendet. Den Unterschied zwischen dem Rose- und Wildrosenöl erklären wir im späteren Verlauf des Artikels unter „Rosenöl kaufen“.

Rosenöl Kaufen

Rosenöl Wirkung

Es ist das ätherische Öl der Rose. Es hat sowohl eine psychologische Wirkung als auch mehrere körperliche Anwendungen.

Durch den angenehmen Duft wirkt es stimmungsaufhellend und wird deswegen auch in vielen Parfums verwendet. Vor allem im Winter kann es bei der typischen Novemberdepression helfen. Außerdem findet es als Aphrodisakum Anwendung. Vor allem in fernöstlichen Ländern wird es häufig bei Massagen angewendet, da es zusätzlich sehr entspannend wirkt.

Die körperlichen Wirkungen beziehen sich hauptsächlich auf Haare und Haut. Wie eingangs beschrieben wird es oft gegen Pickel, Falten, Narben und Akne eingesetzt. In der Wissenschaft wird es mit folgenden Adjektiven beschrieben:

  • antiphlogistisch
  • antiseptisch
  • krampflösend
  • antiviral
  • aphrodisierend
  • adstringierend
  • bakterizid
  • cholagogen
  • narkotisierend
  • entgiftend
  • emmenagogisch
  • hämostatisch
  • hepatisch

 

Daraus folgen 7 Gesundheitsvorteile:

  1. Verschönert das Hautbild
  2. Stärkt die Haare
  3. Löst Muskelverspannungen
  4. Regt die Leber an
  5. Beugt Entzündungen vor
  6. Hilft bei Verdauungsbeschwerden
  7. Kann bei Impotenz helfen

 

Inhaltsstoffe

Das reine Öl besteht aus vielen wertvollen Komponenten. Bisher konnten Studien folgende Wirkstoffe genauer erforschen:

  • Citral (Notwendig für die Vitamin A Synthese)
  • Carvone (Verdauungsfördernd)
  • Eugenol (Starkes Antioxidant)
  • Methyl Eugenol (Wirkt antiseptisch und anästethisch)
  • Citronellol (Natürliches Pestizid)
  • Farnesol (Natürliches Pestizid)
  • Citronellyl Acetat (Ursprung des Rosen-Duftes)
  • Nerol (süßlicher Duft)
  • Phenyl Acetaldehyd (süßlicher Duft – ähnlich wie Schokolade)
  • Phenyl Geraniol (fruchtiger Duft)

Rosenöl

Rosenöl Anwendung & Erfahrung

Das Öl eignet sich für die äußerliche und für die innerliche Anwendung. Das heißt, wir können es sowohl auf Haut & Haar auftragen als auch selbst verzehren. Bei der Einnahme  ist allerdings unbedingt zu beachten, dass es sich um 100% reines Rosenöl handelt und keine Zusatzstoffe enthalten sind. Ansonsten kann es zu Nebenwirkungen kommen.

 

Haut, Haare, Gesicht

Schon wenige Tropfen des Öls verleihen unserer Haut und unseren Haaren neuen Glanz. Wir müssen das ätherische Öl nicht täglich auftragen – alle 3 Tage reichen für die volle Wirkung aus. Es macht Sinn, wöchentlich zwischen verschiedenen Ölen zu wechseln, da jedes Öl unsere Haut und Haare mit anderen Nährstoffen versorgt. Wir wechseln immer zwischen Hagebuttenöl, Rosenöl und Arganöl und erzielen damit gute Erfolge.

 

Rosenöl Dosierung – bei innerer Anwendung

Das Öl der Rosen eignet sich auch zur Einnahme, um zum Beispiel Bauchschmerzen oder andere Verdauungsprobleme zu lösen. Hierfür empfehlen wir eine Rosenöl Dosierung von 6 – 9 Tropfen täglich zum Essen. Die Dosierung sollten wir über die Zeit hinweg an die Reaktion unseres Körpers anpassen, da das Öl auch abführend wirken kann.

Rosenöl Kaufen – Produktvergleich

Beim Rosenöl Kaufen gibt es einiges zu beachten. Einige Hersteller bieten kein 100% reines Rosenöl zum Kauf an. Oft sind Konservierungsstoffe und andere Zusatzstoffe enthalten, die eigentlich gar nicht notwendig sind.

Wenn wir online Rosenöl kaufen, können wir die Angebote immer gut vergleichen und auch die Inhaltsstoffe genauer unter die Lupe nehmen. Beim offline Kauf allerdings, z.B. bei DM oder Rossmann, fällt der Produktvergleich eher schwer. Deswegen haben wir eine kleine Checkliste angefertigt:

 

Rosenöl Kaufen Checkliste

  1. 100% reines Öl
  2. Bio-Qualität
  3. Lichtundurchlässiges Glas zum Schutz der enthaltenen Antioxidantien
  4. Nicht raffiniert
  5. Seriöses Herkunftsland wie z.B. Marokko oder Bulgarien
  6. Kein „Wildrosenöl“ (Wildrosenöl ist Hagebuttenöl. Hagebuttenöl ist günstiger. Später mehr dazu.)

 

Bio Rosenöl Vergleich & Produktempfehlung

In unserem Rosenöl Vergleich schneidet ein Produkt besonders gut ab. Es überzeugt durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und 100%ige Reinheit, sowie einem angenehmen Duft!

Es erfüllt alle 6 oben genannten Qualitätsmerkmale:

Bio-Rosenöl von Baldini

Rosenöl

Erhältlich auf Amazon für ca. 13€

Es handelt sich um 100% reines Bio-Rosenöl aus Bulgarien in einer lichtundurchlässigen Verpackung. Kaum ein anderes Produkt bietet dieses Preis-Leistungs-Verhältnis. Es ist ohnehin sehr schwer Produkte zu finden, die nur aus 100% reinem Öl bestehen. Da kann auch meist nicht die Apotheke, DM oder Rossmann mithalten.

Bei Produkten von Weleda, Priavera, Dr. Hauschka und Alverde sind leider oft auch andere Zusatzstoffe enthalten, sodass wir hier keine Kaufempfehlung abgeben können.

Qualität hat Ihren Preis! Wer ein gutes Rosenöl kaufen möchte, kann mit einem Preis von ca. 1€ pro ml rechnen.

Das qualitativ hochwertigste Rosenöl auf dem Markt ist Naissance Rose Otto. Es kostet allerdings 15€ pro ml. Wer also das stärkst-konzentrierte und reinste Rosenöl kaufen möchte, sollte sich hierfür entscheiden.

 

Rosenöl Spray

Viele unserer Leser bevorzugen wie auch beim Rosenwasser ein Spray anstatt Tropfen. Das ist natürlich auch hier kein Problem, indem wir einfach einen Zerstäuber kaufen. Das Öl kann dann in den Zerstäuber umgefüllt werden und man erhält ein Rosenöl Spray! 

Ein bereits ‚fertiges‘ Rosenöl Spray, das unseren Qualitätsansprüchen genügt, haben wir nicht gefunden.

 

Wildrosenöl Kaufen

Wer Wildrosenöl kaufen möchte, sollte eher nach dem Begriff „Hagebuttenöl“ suchen. Die Hagebutte wird oft auch als Wildrose bezeichnet. Leider handelt es sich hier um Hersteller, die ihr Hagebuttenöl als hochwertiges (und teureres) Rosenöl verkaufen wollen. Wir haben einen separaten Artikel zum Hagebuttenöl geschrieben.

 

Rosenöl Selber machen

Rosenöl Kaufen ist nicht die einzige Möglichkeit, um die vielen Beauty- und Gesundheitsvorteile zu erhalten. Wer Lust auf eine kleine Herausforderung hat, kann auch das Rosenöl selber machen. Hierzu gibt es ein sehr schönes Video. Es wird die Herstellungs-Variante gezeigt, in der wir das Öl selber destillieren. Andere Herstellungsmethoden sind zum Beispiel, die Rosen einfach in Öl einzulegen.

 

Zusammenfassung

Die Rosenöl Wirkung hat viele Gesundheitsvorteile für unseren Körper und Geist. Zum einen hellt es die Stimmung auf und dient als natürliches Aphrodisakum, zum anderen wirkt es entspannend auf unseren Körper und den Verdauungstrakt. Insbesondere findet Rosenöl Anwendung für Haut, Haare und Gesicht (Bei Akne, Pickel, Narben, Flaten). Wer Rosenöl kaufen möchte, sollte stets zu hochwertigen und reinen Produkten greifen und nicht versehentlich ein Wildrosenöl kaufen. Unsere Kauf-Empfehlung ist das Bio-Rosenöl von Baldini. Man kann sich mit einem Sprühaufsatz auch recht schnell sein eigenes Rosenöl-Spray machen. Beim Rosenöl Kaufen sollten wir uns auch nicht von großen Marken blenden lassen, sondern immer genauer auf die Inhaltsstoffe achten. Selbst DM, Rossmann, Weleda, oder die lokale Apotheke bieten nicht immer reine oder gute Bio-Produkte an.

 

Wissenschaftliche Quellen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.